Künstler

Ting-­Ru Lai, Viola

Finalistin des „International Hugo Kauder Viola Wettbewerb“
Ting-­Ru Lai, Viola
Taiwan Taiwan

Festivals

  • 6. Festival NEXT GENERATION 2016

Die Bratschistin Ting-Ru Lai wurde 1988 in Taipeh (Taiwan) geboren. Sie begann mit vier Jahren Klavier zu spielen und wechselte im Alter von neun Jahren zur Bratsche. Nach ihrem Studium in Taipeh ging sie nach New York, um dort ihren Master bei Hsin-Yun Huang zu machen. 2014 machte sie ihren Abschluss am New England Conservatory in Boston bei Dimitri Murrath. 2015 wechselte sie an die Guildhall School of Music in London, um bei David Takeno zu studieren.

Ting-Ru Lai besuchte Meisterkurse bei Nobuko Imai, Thomas Riebl, Roberto Díaz, Guy Ben-Ziony und Wing Ho. 2016 wurde sie für die Meisterkurse in Prussia Cove sowie für einen Meisterkurs der Fondation Hindemith bei Tabea Zimmermann ausgewählt. Sie ist ausserdem Stipendiatin der Internationalen Musikakademie in Liechtenstein und nimmt dort an den Intensiv-Wochen teil.

Die junge Bratschistin gewann verschiedene Wettbewerbe, darunter die „National Taiwan Viola Competition“, die „Baroque Viola Competition“ in Taiwan und die „Queens Symphony Orchestra Young Artist Competition“. 2015 erreichte sie das Halbfinale der „5th Windsor Festival International String Competition“ und war Finalistin bei der „International Hugo Kauder Competition for Viola“.

Bereits mit 16 Jahren spielte Ting-Ru Lai als Solistin beim Malaysian Royal Gala Concert. Solistisch trat sie ausserdem mit dem Hsin-Tien Symphony Orchestra und dem Yu-Yun Youth Orchestra auf. Als begeisterte Kammermusikerin trat sie ausserdem bei verschiedenen Festivals auf, u. a. Perlman Music Program, Taos School of Music, Nobuko Imai Viola Masterclass‘ New Year Concert, Great Mountain Music Festival, Sejong International Music Festival, Moritzburg Festival in Dresden, Mozart Festival in Cádiz (mit den Soloists of London) und Festival Musethica 2016 in Spanien, Verbier Festival 2016 sowie FESTIVAL NEXT GENERATION Bad Ragaz in der Schweiz. Darüber hinaus wurde sie zu unterschiedlichen Konzertserien eingeladen, u. a. bei den New York Classical Players, dem Carnegie Ensemble, dem Cambridge Arts Composer Focus und der New Asia Chamber Music Society. 2016 nahm sie an der Maiastra Chamber Music-Konzertreihe und am Meisterkurs für Streichquartett in England teil.

Von 2012 bis 2014 war Ting-Ru Lai Mitglied des Gioviale String Quartet, das zwei Mal als „Honor Ensemble“ des New England Conservatory ausgezeichnet wurde. Derzeit ist sie Mitglied des ENSEMBLES ESPERANZA, das aus Stipendiatinnen und Stipendiaten der Internationalen Musikakademie in Liechtenstein besteht. Ausserdem spielt sie in der Saison 2016/2017 im Rahmen des „String Experience scheme“ des London Symphony Orchestra.

<< Zurück zur Übersicht | Weitere Künstler < >