Künstler

Pijus Paskevicius, Oboe

Preisträger des „1st Rising Stars Grand Prix” 
Pijus Paskevicius, Oboe
Litauen Litauen

Festivals

  • 7. Festival NEXT GENERATION 2017

Der junge litauische Oboist Pijus Paškevičius wurde 2002 in Kaunas geboren und studiert derzeit am dortigen Musikgymnasium „Juozas Naujalis“. Seit 2013 ist er Stipendiat der Mstislav Rostropovich Charity and Support Foundation in Vilnius.

Pijus Paškevičius hat bereits zahlreiche nationale und internationale Wettbewerbspreise gewonnen, darunter den 1. Preis bei der „National J. Pakalnis Competition“ in Litauen (2013) und den 1. Preis bei der „Eduards Mednis International competition – Young musician” in Lettland. 2013 und 2014 erhielt er den 1. Preis sowie einen Sonderpreis bei der „International Championship for Oboists“. 2014 hat der junge Oboist den 1. Preis bei der „5th Liutauras Vebra International Oboe Competition” der Litauischen Theater- und Musikakademie in Vilnius gewonnen. Als Anerkennung für sein grosses Talent verlieh ihm der Bürgermeister der Stadt Kaunas einen Sonderpreis für sein musikalisches Können.

Im Alter von zehn Jahren trat Pijus Paškevičius erstmals mit dem Litauischen Kammerorchester unter der Leitung von Sergej Krylov auf. Seitdem ist der junge Oboist mit mehreren Kammer- und Sinfonieorchestern aus Litauen und Russland unter der Leitung von David Geringas, Olivier Grangean, Juozas Domarkas, Robertas Šervenikas, Modestas Barkauskas u. a. aufgetreten. 2017 wurde er zum FESTIVAL NEXT GENERATION Bad Ragaz in der Schweiz eingeladen. Sein Repertoire umfasst bedeutende Werke für Oboe von Johann Sebastian Bach, Antonio Vivaldi, Tomaso Albinoni, Domenico Cimarosa, Alessandro Marcello, Wolfgang Amadeus Mozart, Robert Schumann und Francis Poulenc.

<< Zurück zur Übersicht | Weitere Künstler < >