Künstler

Christoph Heesch, Violoncello

Stipendiat der „Studienstiftung des deutschen Volkes“
Christoph Heesch, Violoncello
Deutschland Deutschland

Festivals

  • 7. Festival NEXT GENERATION 2017

Christoph Heesch, geboren 1995 in Berlin, begann im Alter von sechs Jahren mit dem Cellospiel bei Andreas Weller und wechselte 2005 an das Julius-Stern-Institut der Universität der Künste Berlin, wo er von Prof. Matias de Oliveira Pinto unterrichtet wurde. Von 2008 bis 2015 war er Student in der Klasse von Prof. Jens Peter Maintz an der Universität der Künste Berlin und seit 2015 wird er dort von Prof. Wolfgang Emanuel Schmidt unterrichtet.

Zur Ergänzung seiner musikalischen Ausbildung besuchte der junge Cellist Meisterkurse bei David Geringas, Wolfgang Boettcher, Lászlo Fenyő, Danjulo Ishizaka, Martin Ostertag, Troels Svane, Reinhard Latzko und Wolfgang Emanuel Schmidt. Ausserdem ist er Stipendiat der Internationalen Musikakademie in Liechtenstein und nimmt dort an den Intensiv-Wochen teil.

Christoph Heesch war mehrfach Preisträger beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“. So gewann er 2008 und 2010 erste Preise in den Kategorien Duo und Solo sowie weitere Sonderpreise. 2010 wurde er mit dem „Ruth-Flesch-Gedächtnispreis“ der Carl Flesch Akademie in Baden-Baden ausgezeichnet. Ausserdem gewann er 2014 den 2. Preis sowie einen Sonderpreis bei der „International Cello Competition Antonio Janigro“ in Kroatien. 2015 wurde er bei der „X. Witold Lutosławski International Cello Competition“ in Warschau mit einem Ehrenpreis ausgezeichnet. Beim Musikwettbewerb „TONALi15“ wurden ihm der „Mieczysław-Weinberg-Preis“ und der „Sonderpreis für die beste Musikvermittlung“ zuerkannt. Im selben Jahr war er erster Preisträger des „Domenico-Gabrielli-Violoncellowettbewerbs“. Beim „Deutschen Musikwettbewerb 2016“ in Bonn erreichte er das Semifinale und erhielt ein Stipendium.

Christoph Heesch debütierte bereits mit elf Jahren als Solist. Seitdem konzertierte er kammermusikalisch und solistisch in Belgien, Deutschland, Italien, Japan, Norwegen, in der Schweiz und in Spanien. Von 2005 bis 2013 war er Mitglied der „12 Cellisten des Julius-Stern-Instituts“. Derzeit ist er Mitglied des ENSEMBLES ESPERANZA, das aus Stipendiatinnen und Stipendiaten der Internationalen Musikakademie in Liechtenstein besteht.

Seit 2008 ist Christoph Heesch Stipendiat des Fördervereins „Yehudi Menuhin Live Music Now“, Berlin e. V. und seit 2015 Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes.

<< Zurück zur Übersicht | Weitere Künstler < >