Künstler

Dagmar Korbar, Viola

Erstes Mal beim ENSEMBLE ESPERANZA
Dagmar Korbar, Viola
Kroatien Kroatien

Festivals

  • 8. Festival NEXT GENERATION 2018

Dagmar Korbar wurde 1999 in Zagreb, Kroatien geboren und begann das Viola spielen im Alter von 5 Jahren als jüngste Viola-Studentin des Landes. Im Jahr 2013, im Alter von13 Jahren, schrieb sie sich an der Musikakademie in Zagreb ein, wo sie in der Klasse von Professor Milan Cunko spielte.

Während ihrer Studien nahm sie an zahlreichen nationalen und internationalen Wettbewerben teil und gewann mehrere Preise. Bei nationalen Wettbewerben gewann sie drei 1. Preise als Solokünstlerin (2008, 2010, 2014) und fünf als Kammermusikerin (2009, 2011, 2x 2014, 2015) sowie einen 2. Preis beim internationalen Wettbewerb Ars Nova in Trieste in der Duo-Kategorie mit ihrer Schwester Helga Korbar. Im September 2016 gewann sie den 2. Preis (1. Preis wurde nicht vergeben) beim Papandopulo Wettbewerb in Zagreb. Sie wurde ebenfalls mit dem Preis des Dekans und des Hochschulrektors für herausragende Leistungen als Student an der Universität in Zagreb ausgezeichnet. Dagmar erhält ein Stipendium von der Internationalen Musikakademie in Liechtenstein und nimmt an den dortigen Intensiv-Wochen teil. Ausserdem ist sie Mitglied im Ensemble Esperanza, das aus den Stipendiaten der Musikakademie besteht.

 

Dagmar studiert momentan am Konservatorium in Amsterdam bei den Professoren Sven Arne Tepl und Marjolein Dispa. Sie ist Mitglied zahlreicher kroatischer und europäischer Jugendorchester wie den Zagreb Soloists, den Croatian Baroque Ensemble (HRBA), dem Varazdin Chamber Orchestra und dem Vocal Ensemble Antiphonus. Die junge Musikerin baute ihre musikalischen Fähigkeiten durch den Besuch zahlreicher Meisterkurse renommierter Geiger und Pädagogen wie Bruno Giuranna, Gilad Karni, Nobuko Imai, Thomas Riebl, Milan Cunko, Sven Arne Tepl, Marjolein Dispa, Wladimir Kossjanenko und Miguel da Silva weiter aus. 

Sie trat einige Male als Orchester-Solokünstlerin in Erscheinung und nahm an der Sommer Musikschule in Groznjan und an der internationalen Barockschule Aestas Musica in Varazdin teil. Seit 2015 ist sie Mitglied des Crondes Streichquartetts, welches bereits grosse Erfolge mit zahlreichen Konzerten in Kroatien, Deutschland, den Niederlanden, Slowenien und Österreich feiern konnte und bei internationalen Wettbewerben mit einigen 1. Preisen ausgezeichnet wurde. Dagmar Korbar hat Stipendien erhalten von „Jeunesses Musicales Deutschland“ und von der internationalen Sommerakademie der mdw – der Universität für Musik und darstellende Kunst, Wien.

<< Zurück zur Übersicht | Weitere Künstler < >