Künstler

Adrien Boisseau, Viola

Ist seit 2015 Mitglied des berühmten Streichquartetts Quatuor Ebène
Adrien Boisseau, Viola
Frankreich Frankreich

Festivals

Sprungbrett

Adrien Boisseau erhielt als Stipendiat der Internationalen Musikakademie im Fürstentum Liechtenstein viele wichtige Impulse. Er gewann viele Wettbewerbe und wurde Anfang 2015 Mitglied des berühmten Streichquartetts Quatuor Ebène.

Adrien Boisseau (*1991) in Frankreich geboren, erhielt im Alter von fünf Jahren den ersten Violaunterricht. Nach dem Abschluss an der École nationale de musique de Nevers 2005 folgten Studien im Bereich Kammermusik bei Marc Coppey und Jean Sulem am Conservatoire National Supérieur de Musique de Paris. 2011 wechselte er zu Tabea Zimmermann an die Hochschule für Musik »Hanns Eisler« in Berlin. Er war Stipendiat an der Internationalen Musikakademie im Fürstentum Liechtenstein.

Weitere musikalische Erfahrungen sammelte er in Meisterkursen, unter anderem bei Diemut Poppen, Barbara Westphal und dem Juilliard String Quartet. Adrien Boisseau ist seit Beginn 2015 Mitglied des renommierten Quatuor Ebène.

Adrien Boisseau wurde mehrfach mit Preisen bei bedeutenden nationalen und internationalen Wettbewerben ausgezeichnet. Beim Internationalen Max Rostal-Wettbewerb 2009 in Berlin erhielt er neben dem Ersten Preis auch den Publikumspreis. 2012 gewann er den Preis für die beste Interpretation des Auftragswerkes sowie den Publikumspreis beim Internationalen Viola-Wettbewerb in Tokio. Im Januar 2013 erzielte er mit dem Zweiten Preis beim Internationalen Yuri Bashmet-Wettbewerb in Moskau, den er sich mit Georgy Kovalev teilte, einen großen Erfolg.

Als regelmäßiger Teilnehmer an Festivals in ganz Europa spielte er an der Seite namhafter Musiker wie Renaud Capuçon, Amaury Coetaux oder Lise Berthaud. Im Rahmen seiner internationalen Konzerttätigkeit arbeitete er mit Dirigenten wie Manfred Honeck, Pierre Boulez, Vladimir Ashkenazy, Kazushi Ono oder Myun-Whun Chung. Sein deutsches Radio-Debüt 2011 mit den Deutschen Symphonikern in der Berliner Philharmonie wurde von Deutschlandradio Kultur übertragen.

2012 nahm Adrien Boisseau an »Chamber Music Connects the World« in Kronberg teil. Seit 2013 studiert er als Junger Solist an der Kronberg Academy bei Nobuko Imai. Das Studium wird ermöglicht durch das Ginkgo Stipendium.

<< Zurück zur Übersicht | Weitere Künstler < >