10.02.2017

Drei Mal „International Classical Music Awards“

Presse-Mitteilung Festival NEXT GENERATION Bad Ragaz 2017

 

Auszeichnungen für Festival-Künstler

Drei Mal „International Classical Music Awards“

 

 

Im vergangenen Jahr noch hatte die Mitgliederversammlung der ICMA während des FESTIVAL NEXT GENERATION in Bad Ragaz stattgefunden. ICMA ist eine Vereinigung von internationalen Musikjournalisten, die jedes Jahr aus einer riesigen Anzahl von Künstlern und CD-Einspielungen in 25 Kategorien die „International Classical Music Awards“ verleiht.

In diesem Jahr nun war zum Beginn des Festivals 2017 der Jury-Präsident Rémy Frank aus Luxemburg angereist, um im Eröffnungskonzert dem Publikum nicht nur die erste CD des ENSEMBLE ESPERANZA vorzustellen, sondern auch mitzuteilen, dass dieses Ensemble mit einem „Special Achievement Award“ der ICMA ausgezeichnet wurde. Das ist etwas Besonderes, denn immerhin ist dieses Ensemble noch jung und gründete sich erst kurz vor der ersten Vorstellung im FESTIVAL NEXT GENERATION in Bad Ragaz im Jahre 2015.

Im April dieses Jahres wird das Ensemble Esperanza dann innerhalb des Award-Zeremonie-Konzerts der ICMA im Leipziger Gewandhaus gemeinsam mit weiteren Preisträgern, zu denen so bekannte Künstler wie die Bratschistin Tabea Zimmermann, der Cellist Daniel Müller-Schott oder die Geigerin Julia Fischer gehören, auftreten. Ein weiterer Schritt in Richtung der großartigen Entwicklung dieses Ensembles.

Doch Rémy Fank unterstrich die Bedeutung des FESTIVALS NEXT GENERATION als Wiege der Entdeckung großartiger Talente im internationalen Kontext noch deutlicher: Nicht nur das Ensemble Esperanza erhält einen Award der ICMA 2017, sondern auch die Konzertmeisterin des Ensembles, die französische Geigerin Chouchane Siranossian, bekommt einen Award in der Kategorie „Baroque Instrumental“ für ihre Einspielung mit Werken von Locatelli, Tartini, Leclair, Vitali und Forqueray verliehen, die sie mit dem Pianisten Jos van Immerseel vorlegte. Dabei muss man sich vorstellen, dass diese Awards aus einem Fundus von Hunderten von Einspielungen international ausgewählt werden.

Als dritter Künstler, der im FESTIVAL NEXT GENERATION als Entdeckung schon im vergangenen Jahr präsentiert wurde und in diesem Jahr wieder mit von der Partie ist, erhält der Jungpianist Robert Neumann den „Discovery Award“ der ICMA.

Diese Auszeichnungen unterstreichen einmal mehr das Fingerspitzengefühl für die Auswahl der großartigen Talente, die man in diesem Festival in Bad Ragaz in jedem Jahr zu hören bekommt. Das Publikum in Bad Ragaz kann sich also glücklich schätzen, diese Talente meist erstmals zu hören. Die Awards der internationalen Jury der ICMA sind ein weiterer Beweis für die Qualität dieser Künstler-Auswahl. Ein riesiger Erfolg für das FESTIVAL NEXT GENERATION!

 

Das FESTIVAL NEXT GENERATION Bad Ragaz hat sich zu einer wahren Fundgrube von musikalischen Ausnahmetalenten entwickelt. Das wird auch weiterhin so blieben. Und das diese ICMA-Auszeichnungen nur die Spitze des Eisberges an Auszeichnungen für die Künstler, die in diesem Festival auftreten, versteht sich von selbst …

Es lohnt sich also für ein interessiertes Publikum, das FESTIVAL NEXT GENERATION jedes Jahr erneut zu besuchen, damit man dort schon die besten Künstler in deren jungen Jahren hört, die man später dann auf den großen Bühnen der Welt wiedererleben kann.

 

 

 

Abdruck honorarfrei – Belege erbeten.

 

 

Pressefoto zum Download unter https://www.dropbox.com/sh/q0hhxydalf2ik71/AAA0gJAIlllb4zmhMIBJ3bDDa?dl=0

 

 

www.festivalnextgeneration.com

Infos und Ticket-Bestellungen unter:

Doris Peter, Festivalbüroleiterin, + 41 (0)81 303 2004

Drei Mal „International Classical Music Awards“

zurück...