17.02.2017

Abschluss des 7. FESTIVALS NEXT GENERATION

Presse-Mitteilung Festival NEXT GENERATION Bad Ragaz 2017

 

Kein Fazit: Eine Entwicklung!

Abschluss des 7. FESTIVALS NEXT GENERATION

 

Mit einem grandiosen Gala-Konzert, in dem das Ensemble Esperanza und die beiden „Artists in Residence“, die Flötistin Eva-Nina Kozmus und der Geiger Marc Bouchkov, erneut ein Feuerwerk mit bekannten Werken aus der Barockzeit, der späten Romantik und der Moderne abbrannten, ist das 7. FESTIVAL NEXT GENERATION am Freitag zu Ende gegangen. Fast zwei Wochen lang hatten sich 40 junge Musiker auf vielen Nationen im Hotel Grand Resort Bad Ragaz aufgehalten, um in 13 Konzerten mit unterschiedlichen Programmen und Besetzungen die Besucher davon zu überzeugen, dass die klassische Musik mehr als nur Entspannung und ein „netter Nebeneffekt“ ist. Diese Musiker sind die kommenden Klassik-Stars … nur dass dies noch niemand in der großen Musikwelt weiß. Doch die vielen Zuhörer, die auch in diesem Jahr zum FESTIVAL NEXT GENERATION zum Teil von weither anreisten, wissen ganz genau: Hier kann man die jungen Musiker hören, die man später auf den großen Bühnen dieser Welt wiedertrifft. Und in Bad Ragaz kann man sie auch treffen, ungezwungen mit Ihnen in Kontakt treten, mit ihnen sprechen. Das macht neben den grandiosen und auf höchstem Niveau gebotenen musikalischen Leistungen dieses Festival zu einem einzigartigen. Dass es dem „Verein Festival Next Generation“ dabei vor allem auch um einen Förderaspekt geht, ist leicht zu erkennen: Die Musiker erhalten alles, was sie benötigen, um die Musik in den Mittelpunkt während ihres Aufenthalts im FESTIVAL NEXT GENERATION stellen zu können. Ein großartiges Team kümmert sich um alle Belange, beginnend bei der Gesamtorganisation, bis hin zu individuellen Übezeiten, gemeinsamen Mittag- und Abendessen. Die Musiker werden behandelt wie große, längst professionelle Künstler, obgleich die meisten von ihnen sich noch im Studium befinden. Sie sollen einen Einblick erhalten, was sie – bei entsprechendem persönlichem Engagement – als gestandene Musiker erreichen können. Denn das Umfeld ermöglicht letztendlich auch die musikalischen Leistungen auf einem Weltklasse-Niveau.

Intendant Drazen Domjanic und sein Team, die Sponsoren wie die VP-Bank als Presenting Partner und das Grand Resort Bad Ragaz als Host Partner haben es auch in der 7. Austragung dieses einzigartigen Festivals geschafft, als diese Ideen von jungen Talenten, ungewöhnlichen Programmen und einen aufmerksamen, offenen Publikum unter einen Hut zu bringen. Marc Buchkov brachte es auf einen Nenner, was die Musiker im FESTIVAL NEXT GENERATION erfahren dürfen: „Wir haben den ganzen Tag Musik, wir haben den SPA und gutes Essen. Als Musiker denkt man normalerweise nur im Traum daran.“

Im kommenden Jahr wird das Festival zum achten Mal vom 16. Bis zum 23. Februar 2018 stattfinden – und eines ist jetzt schon sicher: Man kann wieder Werke, Künstler und eine außergewöhnliche und einmalige Atmosphäre entdecken.

Das Fazit des Festivals? Nun, sollte man überhaupt ein Fazit ziehen? Vielleicht nicht, denn ein Fazit hat immer etwas Endgültiges … und das ist beide den Festival-Verantwortlichen nicht in den Genen. Das heisst: Das Festival wird sich weiter entwickeln, es wächst und wird immer wichtiger in der Welt der Musikfestival. Das erkennt und ahnt das Publikum genauso wie die beteiligten Musiker und die Sponsoren …

 

Abdruck honorarfrei – Belege erbeten.

 

 

 

 

www.festivalnextgeneration.com

Infos und Ticket-Bestellungen unter:

Doris Peter, Festivalbüroleiterin, + 41 (0)81 303 2004

Abschluss des 7. FESTIVALS NEXT GENERATION

zurück...