01.06.2017

Entdeckungen

Presse-Mitteilung Festival NEXT GENERATION Bad Ragaz 2017

 

Entdeckungen

Beim FESTIVAL NEXT GENERATION haben viele erfolgreiche Musiker ihre ersten Erfahrungen gesammelt.

Wenn sich ein Festival die Förderung von besonders jungen Musikern auf die Fahnen schreibt, dann will das Publikum und die Macher des Festivals natürlich gerne erfahren, was aus dieser Förderung geworden ist, wenn die Musiker dann in die weite Welt der Musik gehen. Das FESTIVAL NEXT GENERATION, das jedes Jahr im Februar im Grand Resort Bad Ragaz stattfindet, hat sich ausdrücklich der Förderung von jungen Musikern verschrieben. Immer neue Talente werden als Solisten und kammermusikalische Partner zum Festival eingeladen. Doch irgendwann werden sie „erwachsen“ und können sich dann – vor allem auch aufgrund ihrer Erfahrungen aus dem Festival – oftmals in der Musikwelt behaupten.

Einige haben sogar so beachtliche Erfolge, dass sie mittlerweile auf den ganz grossen Bühnen zu Hause sind. Nachdem der belgische Geiger Marc Bouchkov bereits im Festival das Publikum begeistern konnte, wurde er 2012 Finalist und Preisträger beim „Concours Reine Elisabeth“ in Brüssel und gewann dann ein Jahr später den „Montreal International Musical Competition“. Seither ist er ein vielgefragter Solist und Kammermusiker, der in aller Welt auftritt. Dass er 2017 nochmals als „Artist in Residence“ beim FESTIVAL NEXT GENERATION auftrat, war ein Glück. Der französische Bratscher Adrien Boisseau hat ebenfalls mehrfach im Festival als Solist und Kammermusiker sein Talent bewiesen. Nach einigen Wettbewerbsgewinnen wurde er 2015 Mitglied des weltweit konzertierenden Quatuor Ebène und spielt auf allen Bühnen dieser Welt.

Auch der österreichisch-iranische Cellist Kian Soltani trat mehrfach beim in Bad Ragaz auf die Bühne, bevor er seine Weltkarriere startete. Heute spielt er unter grossen Dirigenten und ist Mitglied der „Mutter’s Virtuosi“, einem von Anne-Sophie Mutter gegründeten Kammerorchester.

Wie diese Erfolge zustande kommen? Nun, als erstes muss man ein Talent erkennen, um es sinnvoll fördern zu können. Drazen Domjanic, Initiator, Intendant und Künstlerischer Leiter des Festivals in Bad Ragaz, beobachtet weltweit Talente in Wettbewerben, auf den Podien und in der von ihm geleiteten „Internationalen Musikakademie in Liechtenstein“. Dort entdeckt er die musikalischen „Rohdiamanten“, die dann die Chance erhalten, sich im FESTIVAL NEXT GENERATION in Bad Ragaz zu beweisen. Als zweites ist es die intensive Förderung im Festival selbst, die nicht nur die verschiedenen musikalischen Ebenen und Genres beinhaltet, sondern daneben auch eine Vorbereitung auf das Berufsleben.

Kaum erwähnen kann man die zahllosen Wettbewerbsgewinne und Förderpreise, die viele der jungen Musiker des FESTIVAL NEXT GENERATION über die Jahre für sich erspielen konnten. Der italienische Pianist Filippo Gorini konnte 2015 den Beethoven-Wettbewerb in Bonn mit einem 1. Preis beenden und spielt mittlerweile weltweit. Die vom Festival geförderten griechisch-deutschen Schwestern Danae und Kiveli Dörken (beide Pianistinnen) haben ein sich grossartig entwickelndes Festival auf der Insel Lesbos gegründet, das zeigt, welche Impulse die jungen Musiker neben ihren musikalischen Inspirationen auch für die Musikorganisation erhalten. Mittlerweile haben die ausgewählten „Artists in Residence“ des FESTIVAL NEXT GENERATION auch die Chance eine Intendanz bei dem neu gegründeten Festival „AlpenArte“ in Schwarzenberg zu übernehmen. Dies ist ein weiterer Fördergedanke, da die Musiker in diesem Moment die „Organisation von Musik“ für ein Publikum kennenlernen und damit eine weitere Förder-Chance erhalten.

Dies sind nur ein paar Streiflichter, die genannt werden können, denn die grosse Anzahl an hochtalentierten Musikern, aus denen sich die Musiker-Garde des FESTIVAL NEXT GENERATION in Bad Ragaz jedes Jahr formiert und beständig erneuert, ist bemerkenswert. Das FESTIVAL NEXT GENERATION hat sich als das vielleicht interessanteste und spannendste Entdecker-Festival in Europa etabliert. Hier kann man die jungen Musiker entdecken, die bald schon die Bühnen der Welt bespielen.

Abdruck honorarfrei – Belege erbeten.

Pressefoto zum Download unter https://www.dropbox.com/sh/q0hhxydalf2ik71/AAA0gJAIlllb4zmhMIBJ3bDDa?dl=0

 

www.festivalnextgeneration.com

Infos und Ticket-Bestellungen unter:

Doris Peter, Festivalbüroleiterin, + 41 (0)81 303 2004

Entdeckungen

zurück...